Großeltern entlasten die Familie ganz enorm. Eine Granny aber auch.

Großeltern entlasten die Familie ganz enorm. Eine Granny aber auch.

Die Rolle der Großeltern in der Familie ist nicht zu unterschätzen: Sie entlasten, fangen auf, helfen, erziehen und stehen immer mit Rat und Tat zur Seite. Kinder lieben sie oft heiß und innig, und die Eltern verlassen sich auf sie. Da aber oft der Job oder das Leben dafür sorgt, dass die Großeltern zu weit weg wohnen oder aus anderen Gründen nicht da sein können, hat die Stadt Tangermünde in Sachsen-Anhalt nun ein neues Projekt namens „FamilienChancen“ gegründet, wie die „Allgemeine Zeitung“ berichtet.

Familienpaten als Ersatz für die Großeltern

Ab Beginn des nächsten Jahres sollen im Rahmen dieses Projekts ehrenamtliche und freiwillige „Familienpaten“ für diejenigen überforderten Familien zur Verfügung stehen, in denen die Großeltern schmerzlich vermisst werden. Diese Paten helfen bei der Kinderbetreuung sowohl bei den Hausaufgaben wie auch in der Freizeit und unterstützen die Familien auf Wunsch auch mit praktischen Ratschlägen und Hilfestellungen. Kurz – sie übernehmen den Part, den Großeltern innehätten, wenn sie vor Ort wären.

Es ist ein spannendes Projekt, das sich die Gemeinde da ausgedacht hat. Und es erinnert ein bisschen an die Granny von nebenan: Auch sie greift der Familie unter die Arme, wo sie kann, und kümmert sich liebevoll und mit der ganzen Weisheit ihres Lebens um den Nachwuchs. Wer nicht in Tangermünde wohnt, kommt nicht in die bevorzugte Position, einen Familienpaten zu bekommen. Eine Granny aber, die die Großeltern ersetzt, lässt sich überall finden.

“Granny als Nanny” als Treffpunkt

Es ist die große Ironie unserer Tage, dass es auf der einen Seite so viele überforderte junge Familien ohne Großeltern gibt, die sich verzweifelt bemühen, Jobs und Kinder unter einen Hut zu bekommen, während auf der anderen Seite zahlreiche ältere Frauen nichts mit ihrer Zeit anzufangen wissen, wenn die Kinder aus dem Haus sind und die Zeit der Berufstätigkeit vorbei ist. „Granny als Nanny“ schlägt die Brücke zwischen den beiden Parteien und fungiert als Plattform, auf der Familien ihre Granny finden können und umgekehrt.

Die ideale Lösung für Eltern…

Beide Seiten profitieren von dem Abkommen: Die Granny, die in derselben Gegend wohnt wie die Familie, kommt zu den vereinbarten Zeiten und kümmert sich um den Nachwuchs, wie es sonst wohl die Großeltern tun würden. Dazu gehört die Grundversorgung der Kleinsten, aber auch das Begleiten zum Kindergarten oder zur Schule bei den Größeren. Die Granny kocht, wenn die Eltern keine Zeit haben, und hilft den Kindern bei den Hausaufgaben. Sie spielt, bastelt, liest vor, lehrt, singt und turnt mit den Kleinen, gibt den Älteren gute Ratschläge und tröstet oder lobt, wenn es angebracht ist. Eine Granny hat im Normalfall schon so viele Windeln gewechselt und aufgeschlagene Knie verpflastert, dass die Eltern ihre Kinder vollkommen unbesorgt in ihrer Obhut lassen können.

… und für die Granny

Auf der anderen Seite blüht die Granny völlig neu auf. Haben sich vorher die Tage seit der Pensionierung endlos lange hingezogen, ist nun wieder jede Menge los. Sich wieder um Kinder zu kümmern, die einen so völlig anderen Blick auf die Welt haben, verjüngt die Frauen und erinnert sie an die Zeit, in der sie selbst junge Mütter waren. Mehr als eine Granny hat bereits berichtet, dass sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig ganz neu gefordert worden ist und dass sie erkannt hat, dass ihre Grenzen viel weiter gesteckt sind als gedacht. Grannies nutzen die Chance, noch einmal über sich hinauszuwachsen, indem sie bei jungen Familien die Großeltern ersetzen.


Granny Au Pair - Weltweit
Melde dich mit deinem Account an Neuen Account registrieren

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig, wir geben keinerlei Daten an Dritte weiter.

 
×
Zugang erstellen Haben Sie schon einen Zugang?

Granny als Nanny ist ausschliesslich für Familien und Großmütter aus Deutschland.

Für alle anderen Länder registrieren Sie sich hier:
Granny Au Pair.

 
×
Zugangsdaten vergessen?
×

nach oben